Kambodscha Alt

Kambodscha ist neben Thailand mein liebstes Reiseland. Angelockt wurde ich damals von den Tempeln von Angkor. Doch Kambodscha hat sehr viel mehr zu bieten. Leider verbindet man Kambodscha immer noch mit der Schreckensherschaft von Pol Pot und der Roten Khmer.

Inzwischen ist Kambodscha jedoch ein sicheres Reiseland und Minen sind nur noch in entlegenen Gegenden zu finden. Trotzdem ist das Leben in Kambodscha noch ein wenig ursprünglicher und wilder. Die Hauptstadt Phnom Penh, Siem Reap und die Tempelanlagen von Angkor sind sehr gut auf internationalen Tourismus eingestellt. Besonders auf dem Land sind Ausländer, die von den Einheimischen „Barangs“ genannt werden, jedoch eher selten und wer kein Khmer spricht wird sich mit Händen und Füßen verständigen müssen.